kjb-bremen.de

Vorstellung der neuen FSJlerin

Hallo, mein Name ist Johanna und ich bin derzeit achtzehn Jahre alt. Ich liebe Poesie und Philosophie, all das Schöne, Kinderlachen und Leichtigkeit und mache nun seit dem 01. September 2019 ein Freiwilliges Soziales Jahr über das Bistum Osnabrück, welches als Träger fungiert, beim Katholischen Jugendbüro Bremen.

Ich weiß überhaupt nicht mehr wann ich das erste Mal über den Begriff des Freiwilligen Sozialen Jahres gestolpert bin, aber an dem Gedanken irgendwann selbst mal eines zu machen fand ich sehr schnell Gefallen. Durch meine Tätigkeit als Gruppenleiterin geriet ich hierbei in doch recht engen Kontakt mit dem Katholischen Jugendbüro Bremen, welches ich bereits durch die Taizé-Fahrten kannte, und wünschte mir schon recht bald dort mein FSJ machen zu dürfen.

Umso mehr freue ich mich nun darauf hier tatsächlich als FSJlerin zu stehen und zu wirken, mir noch fremden Menschen zu begegnen, neue Erfahrungen zu sammeln und dabei wohl einfach glücklich zu sein. Ich freue mich auf alle Herausforderungen und auf das, was spielend leicht ist. Ich freue mich auf enorm viel Action mit aufgeweckten Kindern und Jugendlichen und auch auf ruhige Tage im Büro. Ich freue mich ganz einfach ein Jahr meines Lebens hier verbringen zu dürfen und einen Teil meines Lebens mit einbringen zu können.

Die erste Seminarfahrt von Seiten des Bistums durfte ich auch schon erleben und wurde dadurch nur noch mehr in meiner Entscheidung, ein FSJ über das Bistum Osnabrück zu machen, bestärkt. Ich denke ein FSJ ist eine sehr schöne Möglichkeit mal ein wenig in die Arbeitswelt hinein zu sehen, insbesondere wenn man wie ich aus der Schule spaziert und von dem, was dann alles auf einen so zukommt, überhaupt keine Ahnung hat. Mal schauen wie viel Ahnung ich im Nachhinein habe und an welchem Punkt ich dann stehe, jetzt aber erst einmal fang ich an!

« zurück